5. Februar 2014

Gebetsraum im Kindergarten

„Welchen zusätzlichen Raum würdet ihr euch für den Kindergarten am meisten wünschen?“, war die Frage, die ich als Projektleiterin vergangenen August der Kindergartenleiterin Mary Luz stellte, als wir die ersten Baupläne für den Ausbau des Kindergartens bekamen. „Eine Kapelle!“, war die eindeutige Antwort. Spielen sei in Gottes freier Natur am Spielplatz gut möglich, für Gespräche mit der Psychologin könnte das Büro genützt werden… aber es fehlte ein Raum zum Beten.

Sehr gerne wollten wir vom Verein FAMUNDI diesem Wunsch nachkommen und so tauchte die Idee auf, einen derzeit kaum genützten Raum im Eingangsbereich etwas umzugestalten und als Gebetsraum zu nützen, wo sowohl Kinder als auch Eltern und das Personal des Kindergartens bei Gott ausruhen können. Welch großes Geschenk, dass nun ein Raum zur Verfügung steht, wo Gott Loblieder gesungen werden, wo die Kinder aus der Kinderbibel vorgelesen bekommen, wo Mütter und Väter mit der Last ihres Lebens vor Gott treten dürfen oder einfach zur Ruhe kommen können.

Unser Baumeister Don Francisco gestaltete den Gebetsraum nach dem Vorbild der Kapelle im Haus des Segens wunderschön um und so freuen wir uns, dass er schon seit Anfang dieser Woche genützt werden kann.

Anna-Maria Marschner

"Ganz toll gelungen und schöne Bilder. Da möchte man am liebsten sofort in den Raum reingehen und zu singen beginnen!

Das ist eine tolle Bereicherung für den Kindergarten. Möge dieser Gebetsraum zur Ehre Gottes gelangen und allen viel Segen bringen- Halleluja.", war die Rückmeldung aus dem Vorstand.